AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Onlineshops www.berberlin.com

Abschnitt 1 - Verkäufer, Aufnahme unter Hinweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Verkäufer und Vertragspartner für die im Onlineshop www.berberlin.com präsentierte Ware ist: Julia Schauenburg-Kacem u. Walid Kacem GbR, Dieffenbachstraße 74, 10967 Berlin, Deutschland, Telefon: 0049- (0) 30-85763863, E-Mail: contact@berberlin.com (im Folgenden kurz „Verkäufer“ genannt).

(2) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil einer etwaigen vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Verkäufer und dem jeweiligen Kunden. Der Verkäufer widerspricht hiermit allen Geschäftsbedingungen, die der Kunde möglicherweise erstellt hat und die diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen.

Abschnitt 2 - Angebotene Ware und Vertragsschluss

(1) Der Verkäufer bietet die im Onlineshop präsentierten Artikel zum Verkauf an. Die Farben der auf der Website angezeigten Artikel können je nach Internetbrowser und Monitoreinstellungen der Kunden leicht variieren. Diese Abweichungen sind technisch nicht vermeidbar.

(2) Die Auswahl der Ware, der Vertragsschluss und die Durchführung des Vertrages erfolgen in englischer Sprache.

(3) Der Verkäufer liefert die Ware an Bestimmungsorte weltweit.

(4) Kunden wählen die gewünschte Ware aus, indem sie sie in ihren "Warenkorb" legen, indem sie auf die Schaltfläche "IN DEN WARENKORB" klicken und ihre Einkäufe fortsetzen oder indem sie die Auswahl der Ware abschließen, indem sie auf die Schaltfläche "Weiter" klicken.CHECK OUT".

(5) Innerhalb des Warenkorbs kann der Kunde alternativ den Button „Checkout with PayPal“ verwenden. Der Kunde wird dabei auf die Website des Zahlungsdienstes der PayPal Sarl weitergeleitet, wo er sich in sein Konto einloggen kann. Nach der Anmeldung wird der Kunde auf die Website des Anbieters weitergeleitet, der automatisch den Namen und die Adresse des Kunden aus dem PayPal-Konto des Kunden für die Bestellung verwendet.

(6) Mit einem Klick auf den Button wird die Bestellung endgültig an den Verkäufer übergeben "Bestellung abschließen". Bis zur Übermittlung der Bestellung an den Verkäufer haben Kunden die Möglichkeit, die bei der Bestellung eingegebenen Daten jederzeit zu überprüfen, zu ändern oder die Bestellung vollständig einzustellen.

(7) Der Verkäufer gibt ein verbindliches Verkaufsangebot für die in seinem Shop präsentierte Ware ab, indem er die Bestellung über den Button übermittelt "Bestellung abschließen" der kunde nimmt das verkaufsangebot an. Der Verkäufer bestätigt den Vertragsschluss per E-Mail (Vertragsbestätigung).

(8) Der Inhalt der abgeschlossenen Verträge wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden mit der Vertragsbestätigung zugesandt. Darüber hinaus wird der Vertragsinhalt nicht mehr gespeichert. Dem Kunden wird empfohlen, die E-Mails des Anbieters mit dem Angebot und der Vertragsbestätigung für seine eigenen Unterlagen aufzubewahren und / oder eine Kopie davon auszudrucken.

(9) Der Verkäufer wird den Kunden per E-Mail über alle Hindernisse informieren, die die Lieferung verhindern, oder über sonstige Umstände, die die Vertragserfüllung beeinträchtigen könnten.

Abschnitt 3 - Preise und Zahlung

(1) Alle Produktpreise sind Endpreise zuzüglich Versandkosten. Alle Preise enthalten die Umsatzsteuer in Höhe von 19%.

(2) Die Versandkosten und Versandarten sind in der jeweiligen Produktbeschreibung aufgeführt.

(3) Wenn Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union erfolgen, muss der Kunde die Zoll- oder Erwerbssteuer für eingeführte Waren möglicherweise nach Erhalt der Sendung an die Zollbehörden zahlen. Diese Zölle fallen zusätzlich zum Kaufpreis und den Versandkosten an; Der Verkäufer hat keine Möglichkeit, sie zu beeinflussen.

(4) Bei der Auswahl des Kunden liefert der Verkäufer die Ware gegen Vorauskasse (per Überweisung oder PayPal) unter folgenden Bedingungen:

(ein) Hat der Kunde als Zahlungsart Vorkasse per Banküberweisung gewählt, werden die Bankkontodaten des Verkäufers in der Vertragsbestätigung angegeben. Bei Überweisungen aus dem Ausland werden ausschließlich SEPA-Überweisungen in Euro akzeptiert. Jede Überweisung muss für den Verkäufer kostenlos sein.

(B) Bei PayPal-Zahlungen wird der Kunde auf die Website des PayPal-Anbieters weitergeleitet, von wo aus die Zahlung durch Eingabe der PayPal-Daten des Kunden erfolgen kann.

(5) Bei Zahlungen mit einem Geschenkgutscheincode kann der Kunde bei der Bestellung einen Gutscheincode eingeben. Der Gutscheinwert wird dem Verkäufer gutgeschrieben und auf diese Weise der Rechnungsbetrag bezahlt. Ist ein Gutscheinwert höher als der Rechnungsbetrag, erhält der Kunde per E-Mail einen neuen Gutschein in Höhe des übersteigenden Betrages an die in der Bestellung angegebene Adresse. Das Guthaben aus Vouche wird weder in bar ausbezahlt noch verzinst. Ein Gutschein ist übertragbar. Der Kunde kann nur einen Geschenkgutschein pro Einkauf einlösen. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich. Weitere Bedingungen sind auf dem Gutschein definiert.

(6) Soweit im Abschnitt „Zahlung & Versand“ der Produktbeschreibung weitere Zahlungsarten aufgeführt sind (z. B. Kreditkarte, Sofortüberweisung, iDEAL, EPS), werden diese Zahlungen vom Zahlungsdienstleister Mangopay (Wirecard UK & Ireland Ltd., 1st) abgewickelt Stock Ulysses House, Foley Street (Dublin 1, Irland).

(7) Bei Bestellungen mit Vorkasse gilt eine Zahlungsfrist von einer Woche ab Vertragsbestätigung. Der Verkäufer behält sich für die Dauer der Zahlungsfrist die so bestellte Ware für den Kunden vor. Es ist Sache des Kunden, die Zahlung so rechtzeitig zu leisten, dass der Verkäufer sie innerhalb der Zahlungsfrist erhält. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Ware an Dritte zu verkaufen, falls die Zahlung nicht bis zum Ende der Zahlungsfrist eingeht. Eine nach Rücktritt vom Vertrag vom Kunden erhaltene Zahlung wird dem Kunden erstattet.

Abschnitt 4 - Versand, Lieferfristen

(1) Der Verkäufer liefert die Ware innerhalb der in der Artikelbeschreibung angegebenen Zeit nach Zahlungseingang.

(2) Für den Versand innerhalb Deutschlands wird eine Lieferzeit von 3-5 Werktagen berechnet.

(3) Bei Lieferungen an Bestimmungsorte außerhalb Deutschlands ist zur jeweiligen Inlandslieferzeit eine Frist von 7-18 Werktagen, je nach Bestimmungsort, hinzuzurechnen.

Die Kosten betragen 40,00 € in Europa und Großbritannien und 100,00 € in andere Länder. Angaben zu den Ländern finden Sie beim Bezahlen des Versandes beim Auschecken.

(4) Wenn die Bestellung des Kunden mehr als ein Produkt enthält, werden alle Produkte in einer einzigen Sendung geliefert. Für diese Sendung gilt die längste angegebene Lieferzeit für eines der enthaltenen Produkte. Wünscht der Kunde, dass ein Produkt in kürzerer Zeit separat geliefert wird, kann er dieses Produkt separat bestellen.

(5) Kann eine Lieferung nicht erfolgen, weil der Kunde eine falsche oder unvollständige Lieferadresse angegeben hat, wird ein erneuter Versuch der Lieferung der Ware nur dann unternommen, wenn der Kunde die Kosten für die Rücksendung der Ware übernimmt. Die Rücksendekosten entsprechen den bei Vertragsschluss vereinbarten Versandkosten.

Abschnitt 5 - Widerrufsrecht für Verbraucher

(1) Ein Kunde, der als Verbraucher einkauft, hat ein Widerrufsrecht nach den gesetzlichen Voraussetzungen. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der hauptsächlich außerhalb ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit liegt.

(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und nach individueller Wahl und Spezifikation des Verbrauchers angefertigt werden, oder von Waren, die offensichtlich auf die persönlichen Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind.

(3) Der Verkäufer gewährt einem Verbraucher mit ständigem Wohnsitz außerhalb Deutschlands eine Widerrufsfrist von 14 Tagen, auch in den Fällen, in denen die für den Verbraucher geltenden nationalen Rechtsvorschriften eine kürzere Frist vorsehen.

(4) Sofern nicht schriftlich anders vereinbart, trägt der Käufer die Rücksendekosten.

(5) Der Verkäufer gestattet jedem Verbraucher, der seinen ständigen Wohnsitz außerhalb Deutschlands hat, eine informelle Widerrufserklärung zu übermitteln, auch in den Fällen, in denen die für den Verbraucher geltenden nationalen Rechtsvorschriften strengere Formvorschriften vorsehen.

(6) Die Voraussetzungen und rechtlichen Konsequenzen der deutschen Bestimmungen zum Widerrufsrecht der Verbraucher gelten für Verbraucher mit ständigem Wohnsitz außerhalb der Europäischen Union auch in den Fällen, in denen das örtliche Recht kein Widerrufsrecht vorsieht.

Abschnitt 6 - Gewährleistung, Mängelhaftung

Alle Gewährleistungsansprüche (Mängelhaftung) des Kunden richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Abschnitt 7 - Datenschutzerklärung

(1) Der Verkäufer erhebt und verarbeitet die vom Kunden im Rahmen seines Einkaufs eingegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsabwicklung und der Erfüllung derselben. Die erhobenen Daten bestehen aus dem Namen, der Adresse, der E-Mail-Adresse und den von Ihnen angegebenen Unternehmensinformationen des Kunden. Wenn der Kunde bei der Bestellung zusätzliche Informationen angegeben hat (z. B. eine andere Lieferadresse oder eine Telefonnummer), werden diese auch an den Verkäufer weitergeleitet.

(2) Der Verkäufer verarbeitet die in Absatz 1 genannten Daten für die Vertragserfüllung, den Versand der Ware, die Rechnungsstellung und die Erfassung von Zahlungen. Zu Versandzwecken kann der Verkäufer die in Absatz 1 genannten Kundendaten an das beauftragte Versandunternehmen übermitteln.

(3) Die Daten werden vom Verkäufer so lange gespeichert, bis alle Ansprüche aus der Bestellung vollständig erfüllt sind und die geltenden handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

(4) Der Kunde kann vom Verkäufer jederzeit Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus kann der Kunde jederzeit die Berichtigung fehlerhafter Daten verlangen.

(5) Verantwortlicher für den Datenschutz ist der in Abschnitt 1, Absatz 1 genannte Anbieter.

(6) Soweit ein Kunde die Dienste von PayPal oder Wirecard zur Zahlung nutzt, gelten für den Zahlungsvorgang die von jedem Zahlungsdienst festgelegten Datenschutzbestimmungen. In diesem Zusammenhang handelt der gewählte Zahlungsdienstleister als Erfüllungsgehilfe des Kunden und nicht als Angestellter des Verkäufers.

Abschnitt 8 - Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (UNCISG). Deutsches Recht gilt jedoch nicht für Geschäfte mit Verbrauchern mit ständigem Wohnsitz im Ausland, soweit das für diese Verbraucher geltende nationale Recht Bestimmungen enthält, die nicht zum Nachteil der Verbraucher vertraglich vereinbart werden können.

(2) Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so verpflichten sich die Parteien des Kaufvertrages, die ausschließliche Zuständigkeit der Gerichte am Sitz des Verkäufers in Berlin (Deutschland) zu übertragen. und dass der Sitz des Verkäufers auch Erfüllungsort für seine vertraglichen Verpflichtungen sein sollte.

(3) Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als ungültig oder nicht umsetzbar erweisen, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.